Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Breaking Bad: Film ohne Walter White (Bryan Cranston)?

Das mit einem Emmy ausgezeichnete AMC-Drama Breaking Bad erhält ein weiteres Franchise – der Film soll unter dem Arbeitstitel Greenbrier entstehen und sich um Jesse Pinkman drehen. Wird Walter White (gespielt von Bryan Cranston) auch mit von der Partie sein?
Von Cindy Doetschel am 12.11.2018
Bild-Quelle: AMC
Wie unter anderem Deadline berichtet, soll Breaking Bad nach der Serie Better Call Saul noch ein weiteres Franchise bekommen. Diesmal ist ein Film geplant, der unter dem Arbeitstitel Greenbrier produziert werden soll und sich um Jesse Pinkman (Aaron Paul) dreht. Was diesem widerfahren ist, nachdem er von den Neo-Nazis gefangen gehalten wurde, wurde bislang noch nicht thematisiert.

Der Film soll aus der Feder von Vince Gilligan, Produzent und Executive Producer von Breaking Bad und Executive Producer von Better Call Saul, stammen. Mark Johnson und Melissa Bernstein werden ebenfalls wieder mit von der Partie sein. Während Breaking Bad nach insgesamt fünf Staffeln endete, wurde die 4. Staffel von Better Call Saul erst kürzlich veröffentlicht.

Ob Bryan Cranston, der den Walter White / Heisenberg in Breaking Bad verkörperte, ebenfalls mit von der Partie sein wird, ist im Moment noch unklar. Während es nach dem Serienfinale ungewiss war, was mit Pinkman passiert, wurde kein Geheimnis um das Schicksal von Chemielehrer White gemacht. Entertainment Weekly zufolge hat sich Cranston im Rahmen der Dan Patrick Show diesbezüglich geäußert. Demnach habe er das Skript für den neuen Film weder bekommen noch gelesen. Er selbst wisse noch nicht, ob er in dem neuen Franchise auftreten soll.
Tags: Film, Breaking Bad
Quelle: Entertainment Weekly, Deadline