03
Tage
00
Std.
00
Protokoll
00
Sekunden
Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Neue Porno-Erpresser-Mails im Umlauf

Derzeit ist eine neue Art von Porno-Erpresser-Mails im Umlauf. Bislang sind nur Fälle mit englischen oder holländischen Texten aufgetreten, dass die Mails auch bald in Deutschland versendet werden, ist jedoch nicht auszuschließen.
Von Cindy am 16.10.2018
Bild-Quelle: Google
Wie unter anderem Bleeping Computer berichtet, ist eine neue Art von Porno-Erpresser-Mails im Umlauf. Die Empfänger der Mails werden zunächst darüber informiert, dass sie angeblich beim Besuch von Erotik-Websites durch eine Spionagesoftware gefilmt worden sein sollen. Anschließend folgt die Aufforderung zur Zahlung eines gewissen Geldbetrags und die Drohung, das Video im Fall das nicht gezahlt wird, zu veröffentlichen.

Die Urheber der Mails verwenden in ihrem Text persönliche Daten ihrer Opfer, wie unter anderem Telefonnummern oder Passwörter, die im Rahmen früherer Hacker-Angriffe erbeutet wurden. Bislang sind die besagten Mails zwar nur auf Englisch oder Holländisch aufgetaucht, dennoch ist es nicht auszuschließen, dass auch bald in Deutschland erste Erpresser-Mails die Runde machen. Der Betreff der besagten Mails setzt sich aus der E-Mailadresse des Empfängers und der Aussage „48 hours to pay“ zusammen.

Den Empfängern einer Porno-Erpresser-Mail wird nahegelegt, nicht auf die Forderungen einzugehen und die Mail am besten direkt zu löschen. Bislang sei noch kein Fall bekannt, in dem tatsächlich ein Video von den Empfängern der Mails veröffentlicht wurde.
Tags: Tech
Quelle: Bleeping Computer, heise
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports