Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Volker Wertich und Blue Byte bringen uns die Siedler zurück!

Die Gamescom ist immer für große Ankündigungen gut. Eine davon lässt bei vielen Zockern das Herz ein bisschen schneller schlagen. Blue Byte bringt uns die Siedler wieder zurück! Damit die Rückkehr richtig einschlägt, ist Schöpfer Volker Wertich höchstpersönlich als Creative Director an Bord.
Von Daniela Heim am 24.08.2018
Bild-Quelle: Blue Byte
25 Jahre ist es nun schon her, dass die ersten Siedler über unsere Monitore wuselten. Mehrere Teile folgten und das Spiel wurde zum absoluten Kult. Danach wurde es ruhiger um die emsigen Völker und mit weiteren Folgen konnte nicht an den Erfolg angeknüpft werden. Das Browserspiel Siedler Online begeisterte dann doch viele Fans und viele neue Spieler entdeckten die Siedler. Nun soll es im nächsten Jahr wieder soweit sein, wie auf der Gamescom verkündet wurde. Wir bekommen den Klassiker zurück! Blue Byte arbeitet an einer Neuausgabe der Siedler und weiß, dass die Erwartungen sehr hoch sind. Das Unternehmen fühlt sich der Tradition verpflichtet und engagiert Siedler-Schöpfer Volker Wertich als Creative Director. Da kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Blue Byte zeigte auf der Gamescom nicht nur einen Trailer, sondern präsentierte das Spiel in einer umfangreichen Session. Zwar ist es noch in einem jungen Stadium, aber die Eindrücke waren überwältigend. Das neue Siedler basiert auf der Snowdrop-Engine, die Blue Byte auch schon für The Division als Grundlage genommen hat. Und mit der ist so einiges möglich. In der Spielepräsentation sehen wir vor allem eines: jede Menge wuselnde Siedler, die mit allen möglichen Sachen beschäftigt sind. Sie hacken Holz und unterbrechen diese Arbeit für eine Mahlzeit. Diese haben sie nicht selbst mitgebracht und zaubern sie aus unsichtbaren Taschen, sondern ein anderer Siedler bringt ihnen die wohlverdiente Brotzeit. Die gesamte Spielfläche wimmelt nur so von detailverliebten Animationen. Es ist unglaublich schön anzusehen, wie die immer noch etwas comichaften Siedler ihrer Arbeit nachgehen oder eben einfach nur singen, hüpfen, tanzen, eben leben.

Revolutionäre Neuerungen gibt es nicht. Doch genau das wird es wohl sein, was das neue Siedler ausmacht: die Rückbesinnung auf den alten Stil und das sensationelle Spielgefühl, welches wir damals alle hatten. Es gibt wenige kleine Änderungen, wie beispielsweise bei den Wohnhäusern, die eine neue Funktion haben. Sie stellen die Nahrung bereit, die die erschöpften Siedler brauchen, damit sie wieder weiterarbeiten könne. Dafür begeben sie sich auch in die Häuser. Änderungen gibt es auch im militärischen Bereich des Spiels. Ja, wir dürfen nicht vergessen, dass das emsige Volk auch in Konflikte gerät. Aber keine Sorge, der militärische Part kommt nicht blutrünstig daher.

Insgesamt macht Die Siedler einen ziemlich guten Eindruck, der richtig Lust auf mehr macht. Im Herbst 2019 soll das Spiel für den PC auf den Markt kommen. Schön, dass bei den immer weniger werdenden Strategiespielen der alten Schule ein Studio wie Blue Byte die Freiheit hat, uns solche Klassiker mit schönem alten Gamedesign, aber moderner Umsetzung wie Anno oder Siedler entwickeln darf. Und ganz sicher wird dieser alte Schinken in neuem Gewand auch viele neue Fans bekommen, die nicht wie die Autorin schon die Jährchen auf dem Buckel haben, um schon seit der ersten Version in die Siedler verliebt gewesen zu sein.

Natürlich haben wir noch den Trailer für euch:

Tags: Games, Blue Byte, Ubisoft
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports