Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Nintendo kooperiert mit Scrum Ventures für das Switch-Startup-Programm

Nintendo hat sich für sein Switch-Startup-Programm einen neuen Fisch an Land gezogen und kooperiert mit der Risikokapitalgesellschaft Scrum Ventures aus San Francisco. Gesucht wird im Switch+Tech-Programm nach neuen Technologien für die Switch.
Von Daniela Heim am 16.05.2018
Bild-Quelle: Nintendo
Auf der Suche nach neuen Technologien, Software und Hardware für die Switch-Konsole hat der japanische Gaming-Riese Nintendo zusammen mit seinem Investitionspartner Scrum Ventures das Switch+Tech-Programm ins Leben gerufen. Das Unternehmen ist auf der Suche nach Menschen, Startups, Forscherteams und Firmen, die sich berufen fühlen, ihre Ideen, egal, ob Software oder Hardware, mit Nintendo zu teilen und so die beliebte Switch-Konsole weiter zu entwickeln.

Bis zum 9. Juni werden Bewerbungen entgegengenommen. Diese müssen gar nicht unbedingt etwas mit Gaming zu tun haben, sondern dürfen durchaus innovative Erweiterungen der Konsole zum Ziel haben. Das Programm selbst ist auf zwei Monate ausgelegt, in denen die ausgewählten Teilnehmer unterstützt und beraten werden. Allerdings gibt es keine Finanzierung der Projekte. Der gesamte Prozess läuft dabei virtuell ab und im Herbst sollen die akzeptierten Bewerber ihre Ideen vorstellen dürfen.

Kopf des Switch+Tech-Programms ist Yohei Nakajima. Er ist ein Venture-Partner von Scrum Ventures, die über 50 Unternehmen in ihrem Portfolio haben. Da dieser Arm von SV in Seattle sitzt, wird nun erstmals ein Projekt aus dem nordpazifischen Raum geleitet. Derzeit lernt er die Seattle-Startup-Company gerade erst einmal kennen, denn er ist erst zu Beginn des Jahres zu Scrum Venture gestoßen. Bisher ist er aber begeistert von dem, was er sieht und hört und freut sich auf die Aufgabe, mit den Gründern zusammenzuarbeiten.
Tags: Games, Nintendo
Quelle: Geekwire