Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Idle Miner Tycoon - sensationeller Erfolg von Fluffy Fairy Games!

Durch reine Mundpropaganda zum Riesen-Erfolg? Das sind doch Märchen aus vergangenen Zeiten! Stimmt nicht! Fluffy Fairy Games aus Berlin gelingt genau dies gerade mit ihrem Titel Idle Miner Tycoon. Über zehn Millionen mal wurde das Game bereits heruntergeladen. Ganz ohne Ausgaben für Marketing!
Von Daniela Heim am 14.02.2018
Bild-Quelle: Idle Miner Tycoon
Die Zeit der explosionsartigen Erfolge in der Gamingbranche ohne ein enorm hohes Marketingbudget ist schon lange vorüber. Vorbei die Zeiten, in denen Spiele rein durch Mundpropaganda, Innovation und nicht zuletzt Spielspass überzeugten und Millionen von Spielern überzeugten. Moment, ganz vorbei scheinen diese goldenen Zeiten doch nicht zu sein. Fluffy Fairy Games, gegründet in Karlsruhe von einer Clique ambitionierter Studenten, beweist gerade das Gegenteil.

Ihr Projekt Idle Miner Tycoon hat es geschafft! Über zehn Millionen mal wurde das Clicker-Game bis September des letzten Jahres schon heruntergeladen und die Spieler spielen es nicht nur begeistert, sondern sorgen auch noch für einen ziemlich guten Umsatz. Zehn Millionen Euro wurden erwirtschaftet und bei zuletzt 2 Millionen Umsatz pro Monat sollte es auch in diesem Jahr mächtig gut laufen. Damit ist das Startup wohl das erfolgreichste in der deutschen Szene überhaupt.

Dabei fing die Erfolgsstory von Fluffy Fairy Games gar nicht so rosig an. Ihr erstes Spiel Front Yard Mars ist total gefloppt. Janosch Sadowski, einer der Firmengründer, begründet es damit, dass es viel zu kompliziert, zu ambitioniert und im Umfang viel zu groß gewesen ist. Ein Schicksal, welches wohl viele Erstlingswerke engagierter Entwickler bei ihrem ersten eigenen Projekt heimsucht. Doch die Jungs gaben nicht auf und entwickelten in nur zwei Monaten die Grundversion für ein Mobile-Game - Idle Miner Tycoon. Der Mut zum Minimalismus und dem Willen, das Spiel zusammen mit den Usern besser zu machen, zahlte sich aus. Beständig wurde der Clicker weiterentwickelt und mit neuen Features versehen, so dass er nie langweilig wird und die Spieler viele Monate bei der Stange bleiben.

Ein Geheimnis, neben dem Spielspass, ist sicher auch, dass die Ingame-Monetarisierung sich nicht in überzogen hohen Paketpreisen äußert, sondern überschaubar ist und keine große finanzielle Hürde darstellt, die viele Spieler sonst so abschreckt. Zusätzlich generiert Fluffy Fairy Games Einnahmen über Werbe-Videos, die in die Handlung eingebaut sind. An einem neuen Werk wird übrigens auch schon geschraubt. Idle Factory Tycoon soll mindestens genauso erfolgreich werden. Wenn das gelingt, dann hat es Fluffy Fairy Games geschafft und bleibt nicht als One-Hit-Wonder stehen. Der zweite Titel, der nicht genauso wie Idle Miner Tycoon ein Standardcliker werden, sondern eine Alternative zum einheitlichen Geklicker werden soll, wird schon im neuen Studio in Berlin entwickelt, in dem nun 40 Mitarbeiter arbeiten.

Das Video gibt euch einen kleinen Einblick ins Spiel:
Tags: Games, Idle Miner Tycoon, Kolibri Games
Quelle: Deutsche-startups.de