Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Electronic Arts Quartalszahlen: Unternehmen verbucht kräftigen Verlust

Electronic Arts konnte im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 695 Millionen US-Dollar erwirtschaften; der Verlust belief sich auf 273 Millionen US-Dollar. Mit Die Simpsons: Springfield konnte das Unternehmen seit Veröffentlichung des Titels mehr als 100 Millionen US-Dollar umsetzen.
Von Viktor Pulz am 30.10.2013
Der Spiele-Entwickler und –Publisher Electronic Arts hat die Geschäftszahlen des abgelaufenen Quartals veröffentlicht. Das Unternehmen fuhr in den vergangenen drei Monaten einen Verlust in Höhe von 273 Millionen US-Dollar ein; vor einem Jahr betrug der Verlust noch 381 Millionen US-Dollar.

Der größte Teil des 695 Millionen US-Dollar Netto-Umsatzes konnte über den Digitalbereich erwirtschaftet werden. Demnach stieg der Digitalumsatz von 324 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres auf 450 Millionen US-Dollar.

Die erfolgreichsten Titel im Digitalbereich sind Die Simpsons: Springfield, Plants vs. Zombies 2, FIFA und Real Racing 3. Seit Veröffentlichung konnte EA mit dem Smartphone- und TabletGame Die Simpsons: Springfield mehr als 100 Millionen US-Dollar an Umsatz generieren; Plants vs. Zombies 2 wurde bereits mehr als 25 Millionen Mal für iOS-Geräte heruntergeladen. Real Racing 3 wurde seit der Veröffentlichung im Februar 2013 mehr als 70 Millionen Mal heruntergeladen und verzeichnet aktuell mehr als 18 Millionen monatlich aktive Nutzer.
Tags: Games, Electronic Arts
Quelle: Offizielle Mitteilung
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports