Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Neue Netflix Serien und Filme im Mai (KW 20)

Newsslash präsentiert auch in dieser Woche den neuesten Netflix Wochenrückblick. Diesmal dreht sich u.a. alles rund um die ungewollte Netflix-Cannes-Premiere, Okja, Designated Survivor, Glow und ein Comeback der Urserie Arrested Development. Weitere Infos wie gewohnt im Schnellüberblick.
Von Daniel Schimek am 20.05.2017
Bild-Quelle: Okja
Buuhh! So nicht. Nachdem Netflix unter “Protest”-Rufen und Buhen sein Kronjuwel nach 5 minuten Leinwandzeit wieder einstecken musste, schreibt alle Welt über den Affront. Verständlich könnte man meinen, doch wie bei jedem Neuanfang, so gingen auch beim 70ten Filmfestival in Cannes die Meinungen über den “Frischling” aus der Streamingwelt auseinander.

Netflix Highlights - Beliebte Serien & Filme, wichtige News und Gerüchte

Absolute Top-News für mich war die Bekanntmachung und Veröffentlichung des Netflixoriginals Okja Trailers den ich euch ohne groß zu lamentieren zuvorderst zeigen möchte.



Nachdem nun endlich das Geheimnis um Okja, ein gigantisches Tier im Herzen des neuen Films von Regisseur Bong Joon Ho gelüftet wurde, konnte man sich zurücklehnen und abwarten, wie das Machwerk bei den Juroren in Cannes abschneidet - dachte man zumindest. Gestern morgen wurde die Filmvorführung des Netflixoriginals nach 5 Minuten abgebrochen und nicht erneut gezeigt. Was war passiert?

Netflix wird ausgebuht!
Zum ersten Mal in der Filmgeschichte durften bei den (70.) Filmfestspielen in Cannes auch Netflixoriginale eingereicht werden und Netflix entschied sich für Okja. Eine kluge Wahl, geht es im Film doch um die mehr als polarisierende Problematik der Ressourcennutzung und Ausbeutung genetisch erzeugter Tiere durch die Spezies Mensch. Gepaart mit dem Star-Kader aus dem südkoreanischen Regisseur Bong Joon-ho und Schauspiellegenden wie Tilda Swinton, Jake Gyllenhaal und Paul Dano versprach das Projekt zunächst ein Erfolg zu werden, ganz der Machart des Trailers entsprechend.

Das die Aufführung nicht stattfinden konnte war zweierlei Gründen geschuldet. Diese bestanden aus der Aufnahme Netflixs im Bewerberpool und der damit verbundenen Kontroverse, sowie technischen Problemen, welche dem Projekt schließlich zum Verhängnis wurden. Einige Zuschauer hatten durch permanentes Buhen eine Fortsetzung der Vorführung verhindert. Auch schon zu Beginn der Pressekonferenz war durch das Auftauchen des Netflix-Logos Unstimmigkeit ausgebrochen.

Das die Vorführung des koreanischen Actionsfilms am Ende nur von “Buh”-Rufen und den darauf folgenden Schlagzeilen übertüncht wird, ist nicht nur schade sondern auch enttäuschend. Fans des Films sollten sich ihre Vorfreude dennoch nicht nehmen lassen und sich auf das offizielle weltweite Release am 28. Juni freuen.

The Bluths are back!
Arrested Development ist zurück! Zum Glück, denn mit der vierten Staffel ging vor vier Jahren, also 2013 - ja, es ist schon vier Jahre her, dass "twerk" und "selfie" in den Duden aufgenommen wurden - eine der witzigsten Comedy-Family-Serien unserer Zeit FAST in Rente. Selten kommt es vor, dass sich Netflix dazu bereiterklärt vier Jahre später noch eine fünfte Staffel herauszubringen.

Arrested Development-Masterminds Ron Howard und Mitchell Hurwitz samt Cast Jason Bateman, Michael Cera, Jeffrey Tambor, Jessica Walter, Will Arnett, Tony Hale, Portia de Rossi, David Cross und Alia Shawkat werden in der fünften Staffel dabei sein, die 2018 exklusiv bei Netflix ihre Premiere feiert.

Hurwitz hatte im Gespräch mit Netflix darauf aufmerksam gemacht, dass die Geschichten über narzisstisch veranlagte, irrational und annähernd illegal handelnde Familienunternehmen im Baugewerbe doch wirklich recht unterrepräsentiert im Fernsehen seien. Was genau der Streaminganbieter darauf erwiderte ist nicht bekannt doch postum wurde noch eine weitere Staffel mit oder besser über George Sr., Lucille und die Kinder Michael, Ivanka, Don Jr., Eric, George-Michael und natürlich Tiffany produziert. Manchmal schadet es eben nicht zu fragen.

Sogar Netflix CCO-Chef Sarandos ist von der Show begeistert und wer weiß, wenn einer der ganzen großen Bosse schon in hohen Tönen von der Old-School-Serie spricht, vielleicht bleibt das Comeback ja nicht folgenlos und animiert zur Produktion weiterer Staffeln.

Worum es bei Arrested Development geht, könnt ihr im Hauptartikel nachlesen.

Von 10 Millionen auf 4,6 Millionen
Auch im Lager der Designated Survivors gibt es positive Nachrichten zu verkünden. ABC hatte nach einem beeindruckenden Quotenstart der ersten Staffel nun eine zweite Staffel der Kiefer-Sutherland-Serie in Auftrag gegeben!

Paul A. Edwards und Paul McGuigan, die Macher der Show, streben, nachdem die erste Staffel am 21. September 2016 los ging und als HOC Nachfolger gehandelt wurde, einen ähnlich erfolgreichen Start an, zumal die Zuschauerzahlen in den letzten Monaten gesunken waren. Keith Eisner (vierter Showrunner der Serie) soll nun den Kahn wenden und dafür sorgen, dass die Quote von 10 Millionen Zuschauern nicht wieder wie zuletzt auf Talfahrt gerät und auf 4,6 Millionen fällt.

Woran das Quotentief Designated Survivors liegt vermag keiner richtig zu erklären. Die Serie an sich ist ganz dem düsteren House of Cards Stil nachempfunden, die beiden Serien teilen sich sogar das gleiche Oval Office Set. Auch Romanvorlagen sind mit den Jack Ryan Büchern Debt of Honor und Executive Orders von Tom Clancy gegeben. Bleibt zu hoffen, dass der neue Showrunner den nötigen Input liefert um eine vom Konzept her sehr wertvolle Serie vor dem Marco-Polo-Schicksal zu retten.

Netflix Inside - Neuigkeiten, Updates und Stories

Neben der ganzen Filmfestival-Vorbereitung gab es auch im inneren Netflixs einiges an Gesprächsstoff. So brachte der Streamingdienst vergangene Woche ein neues Update seiner App für Android-Geräte hervor.

Schärfer, bunter, besser!
Die App unterstützt, nachdem dieses Feature zuvor nicht auf allen Endgeräten möglich war, nun HDR und Dolby Vision. Um die App entsprechend nutzen zu können, muss das Smartphone allerdings auch damit kompatibel sein. Über diese Voraussetzungen verfügen bisher jedoch nur zwei Geräte – das Samsung Galaxy S8 (Plus) und das LG G6. Von diesen beiden wird lediglich das LG G6 unterstützt.

Um die HDR oder Dolby Vision Funktion des neuen Updates nutzen zu können, gibt es noch eine weitere Einschränkung. Nur wer das Netflix-Abo für 11,99 Euro pro Monat besitzt, mit welchem von bis zu vier Endgeräten aus gleichzeitig gestreamt werden kann, kann die Filme und Serien in HDR und Dolby Vision abrufen. Darüber hinaus sollte eine Internetverbindung mit mindestens 25 Mbit/s im Downstream vorhanden sein.

Brandneues Netflixoriginal
Dass der Streamingdienst mit besserer Reichweite und Qualität auch sein Angebot ausbauen möchte, dass ist nichts neues. Hierzu wurde nun ein weiteres Original namens Tidelands (Releasedatum: unbekannt) bestellt. Die erste australische Produktion, aus 10 Episoden bestehend, wird zunächst in Queensland gedreht und handelt von der Geschichte einer ehemaligen Kriminellen, die nach Hause in das kleine Fischerdorf Orphelin Bay zurückkehrt und die Geheimnisse des kleinen Örtchens aufdecken.

Das übernatürliche Krimi-Drama wird von Stephen M. Irwin geschrieben und von Hoodlum Entertainment produziert. Als ausführende Produzenten sind Co-Schöpfer Tracey Robertson, Leigh McGrath und Nathan Mayfield eingesetzt.

Auf den Spuren Pablo Escobars
Das Netflix zur Avantgarde unter den Streaming-Anbietern zählt und mehr kann, als nur seine Zuschauer glücklich zu machen, zeigt folgendes Beispiel. Travelombia Tours, gegründet von Alexander Roll, konnte in den letzten Jahren eine überdurchschnittliche Anzahl an europäischen sowie amerikanischen Besuchern zu seinen Kunden zählen. Ob dies mit der Netflixserie Narcos zusammenhängt ist nicht bewiesen. Fakt ist jedoch, dass Narcos-Touren im beschaulichen Viertel Medellins so angesagt sind wie nie zuvor. Zu hoffen bleibt, dass Besucher zwischen Film, Fiktion, Vergangenheit und gegenwärtiger Situation unterscheiden und nicht von Stimata geleitet, das Kolumbien der Narcos sehen.

Netflix Quick Notes: Was die Woche über sonst noch so passierte:

GLOW: GET READY TO RUMBLE – Der offizielle Trailer zu GLOW wird euch laut Netflix umhauen! Lasst euch mitreißen vom schillernden Look und Sound der Glorious Ladies Of Wrestling. Weltweit startet die neue Serie am 23. Juni 2017 auf Netflix.
Mehr + Trailer: Glow: Netflix veröffentlicht offiziellen Trailer der Wrestling-Serie

Euch allen eine gute Woche!

Tipp: Wie gehabt findet ihr auch weiterhin eine Liste aller Netflix-Neuerscheinungen direkt auf Newsslash: Netflix Neuerscheinungen im Überblick.
Tags: Serie, Netflix
comments powered by Disqus