Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Supercell eröffnet Online-Shop für Merchandise-Artikel in den USA und Kanada

Ab jetzt können Fans von Clash of Clans oder Clash Royale ihre Begeisterung auch am Körper tragen und allen zeigen, oder mit einer Minifigur im Büro - wie es jedem so beliebt. Der finnische Spieleentwickler öffnete nämlich nun seinen Merchandise-Store in den USA und Kanada.
Von Daniela Heim am 20.03.2017
Bild-Quelle: Supercell
Der finnische Spieleentwickler Supercell, bekannt vor allem für sein Spiel Clash of Clans, aber auch Clash Royale, Boom Beach oder Hay Day, hat es getan: US-Bürger und Kanadier können sich ihre Helden aufs T-Shirt holen, Minifiguren für den Schreibtisch oder das Regal und Spielsachen online nach Hause ordern. Der Online-Shop ist eine Beta-Version, das Unternehmen geht aber davon aus, dass der Store spätestens Ende 2017 weltweit seine Türen geöffnet hat.

Mit der Einführung eines Stores für Merchandise-Artikel erweitert Supercell die Einnahmen aus ihren erfolgreichen Spielen. Die Artikel sind auf Hardcore-Fans zugeschnitten und die Preise irgendwie auch. Eine goldene P.E.K.K.A.-Statue soll für stolze 125 Dollar den Besitzer wechseln. Es war Supercell ein besonderes Anliegen auch die Produkte außerhalb des Spiels mit viel Detailgenauigkeit und Liebe zum Spiel zu designen und zu entwickeln. Hier gibt es also quasi fast keinen Unterschied zwischen dem Ladenteam und dem Entwicklungsteam der Spiele. Geliefert werden soll immer etwas Einzigartiges und Spezielles - ob als T-Shirt, Spielzeug oder Item im Spiel selbst.

Supercell will mit den Merchandise-Artikeln den Spielern etwas zurückgeben und nicht den Revenue steigern, so heißt es offiziell. Derzeit gibt es im Store zu jedem Artikel des Spiels Clash Royale einen der begehrten Collector Pins gratis dazu.

Der finnische Entwickler verdient auch so genug mit seinen Spielen, die weltweit allesamt erfolgreich laufen und von Millionen Spielern gespielt und geliebt werden. Allein Clash Royale soll über eine Milliarde Dollar in den letzten zwölf Monaten generiert haben. Das derzeitige Zugpferd wird beständig weiterentwickelt und aktualisiert, so zum Beispiel mit der Einführung des Zwei-gegen-Zwei-Modus, der den Wettkampfcharakter weiter stärken soll. Na, wir sind gespannt, wann es auch in Deutschland soweit sein wird, dass wir die Helden und Items der Spiele zu uns ins Wohnzimmer holen können. Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit eben mit den virtuellen Produkten und vielleicht sollten wir auch schon ein paar Euros ins Sparschwein stecken.
Tags: Games, Supercell, Clash of Clans, Clash Royale, Boom Beach, Hay Day
Quelle: Pocketgamer
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash