Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Tanki Online-Entwickler setzen in Zukunft auf Unity

AlternativaPlatform, das Unternehmen hinter dem erfolgreichen Panzer-Browsergame Tanki Online, setzt bei der neuesten Version von Tanki Online auf die Unity Engine und plant somit die bestehende Flash-Version zu ersetzen. Die Unity-Version des Spiels soll erst 2015 veröffentlicht werden.
Von Viktor Pulz am 22.05.2014
Bild-Quelle: AlternativaPlatform
Das Unternehmen hinter dem erfolgreichen Browsergame Tanki Online hat vor Kurzem bekannt gegeben, dass die neueste Version des Spiels in Zukunft auf Unity 3D und nicht mehr auf Flash aufbauen wird.

Da 2008, als die Geschichte von Tanki Online begann, Flash sehr verbreitet war, das Unternehmen bereits zahlreiche Erfahrungen in der Entwicklung von Flash mitbrachte und es kaum alternative Engines gab, entschied sich das Team für Flash. Mittlerweile entspricht die Technologie jedoch nicht mehr den Anforderungen der Entwickler, weshalb sie sich dazu entschieden, in Zukunft auf Unity 3D zu setzen.

Entwickler planen soziales Spielenetzwerk
Der Wechsel zu Unity kam laut den Entwicklern jedoch auch wegen eines neuen Ziels des Unternehmens. In Zukunft plant dieses nämlich die Schaffung eines globalen sozialen Spielenetzwerks. Wie dieses jedoch genau aussehen wird, wollte AlternativaPlatform noch nicht bekannt geben.

Interessant ist hierbei außerdem zu erwähnen, dass die Entwickler auch eine Analyse ihrer aktuellen Spieler durchführten und feststellten, dass bereits 43 Prozent aller Tanki Online-Spieler Unity 3D auf ihrem Computer installiert haben.

Die neue Tanki Online-Version auf Basis von Unity 3D soll erst 2015 erscheinen. Ein genaues Datum gaben die Entwickler bis jetzt nicht bekannt. Erste Screenshots der Unity 3D-Version von Tanki Online können über die eingebundene Galerie eingesehen werden.
Galerie Übersicht:Zur Galerie
Tags: Games, Tanki Online, AlternativaPlatform
Quelle: Offizielle Webseite
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash