Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Die Messe MAG feiert Premiere in Erfurt und PietSmiet sind mittendrin

Im Oktober findet sie das erste Mal statt - die MAG 2018 in Erfurt. Das absolute Gegenteil der Gamescom soll es werden und die Community im Mittelpunkt stehen. Klar, dass neben Indie Arena Booth als Macher auch das Team Pietsmiet da mit von der Party ist und zwar gleich zweifach.
Von Daniela Heim am 13.04.2018
Bild-Quelle: Pietsmiet
Nur etwa ein Zehntel der Messefläche der Gamescom, dafür aber für die Community eine richtige Fan-Convention - das wird die MAG in Erfurt. Sie findet im Oktober, genauer gesagt vom 5. Oktober bis 7. Oktober, erstmals statt. Die Macher sind die Indie Arena Booth, die Berliner Influencer-Agentur 2nd Wave und das Letsplayer-Team PietSmiet. Es wird keine “seelenlose Druckbetankung im Sekundentakt” geben, “keine stundenlangen Warteschlangen und keine Abzocke mit überteuertem Food oder Merchandising - denn die MAG ist ein Wohlfühl-Event von Fans für Fans”. So lautet die klare Ansage der Ausrichter. Eine ganz klare Anspielung auf die großen Messen und ganz sicher die Gamescom.

Eigentlich sollte nur die Games- und Fankultur-Messe Magnology von Hamburg nach Erfurt umziehen, nun wird daraus ein klares Gegenstück zur Gamescom in Köln. Viele zusätzliche Elemente und Partner machten dies möglich und so wurde aus der Magnology kurz und neu die MAG. Die Mangaspezis von Magnology sind natürlich auch mit im Event-Team. Und PietSmiet tummeln sich im Oktober dann auch auf dem 24.000 Quadratmeter großem Gelände. Fast alle Kapazitäten der Erfurter Messe sind damit mit Fans belegt, mit denen auf Augenhöhe kommuniziert werden soll.

Die Initiatoren bringen allesamt viel Erfahrung in die MAG ein. Die Agentur 2nd Wave wurde von Boris Lehfeld gegründet. Er galt bis 2016 als Mister Gamescom und hat das Wachstum der Messe mit seiner Tätigkeit im Branchenverband BIU maßgeblich vorangetrieben. In der Influencer-Agentur sind weitere erfahrene Größen wie Lara Loft, Paluten, LeFloid und auch PietSmiet engagiert. PietSmiet zählen auch noch einzeln als Marke mit zum Ausrichter-Team. Außerdem stehen die kunterbunten Entwickler von Indie Arena Booth als Initiator in der ersten Reihe.

Das Konzept der MAG baut auf sieben Säulen auf - Games, Cosplay, Creator, Anime/Manga/Comic, Fashion/Lifestyle/Music, Fangress und Merch, also Fanartikel. Neben den Spielen der Indie Arena Booth sollen noch weitere namhafte Publisher dabei sein. Gamejams und Table-Top Games wird es geben.

Im Bereich Cosplay sollen Workshops, ein Cosplay-Contest und natürlich bekannte Cosplayer neue Maßstäbe setzen. Im Bereich Creator tummeln sich die Letsplayer und machen Show-Matches und talken mit den Fans. Hier werden PietSmiet eine zentrale Rolle spielen und die Fäden in der Hand halten. Im Bereich Anime/Manga wird die Magnology weitergeführt und es wird Live-Paintings und Artist Alleys geben. Im Lifestyle/Fashion/Music gibts einen Food Court, ein Butler Cafe und ein Maid Cafe. Workshops und Master-Classes ergänzen das bunte Programm auf der Bühne im Fangress-Bereich und beim Merch lautet das zentrale Versprechen, dass die exklusiven Editionen und Sammlerstücke zu ordentlichen Preisen und nicht überteuert angeboten werden.

Da kann man ja wirklich mal gespannt sein, wie die MAG im Oktober über die Bühne geht. Der Ticketverkauf startet in ungefähr 4 Wochen. Auf der Webseite der MAG (früher magnology) läuft ein Counter zum Start des Vorverkaufs herunter.
Tags: Games, MAG (Messe)
Quelle: Gameswirtschaft