Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Business Insider startet im Februar 2018 in Südafrika

Axel Springer gab bekannt, dass Business Insider im Februar 2018 in Südafrika an den Start gehen wird. Hierfür Kooperiert das Unternehmen mit Media24, einem der größten Verlagshäuser Afrikas.
Von Viktor Pulz am 07.12.2017
Bild-Quelle: Business Insider
Business Insider wird im Februar 2018 ein Angebot in Südafrika starten. Gemeinsam mit dem Partner Media24, einem der größten Verlagshäuser Afrikas, das mit 24.com auch über einen starken Online-Auftritt verfügt, hat Business Insider laut Pressemitteilung ideale Voraussetzungen, um in einem weiteren Land Menschen mit Wirtschaftsthemen und Nachrichten, die relevant für ihr gesamtes Lebensumfeld sind, zu erreichen. Die südafrikanische Ausgabe wird die 15. internationale und die zweite Ausgabe des erfolgreichen amerikanischen Wirtschaftsnachrichtenportals für den afrikanischen Kontinent sein. Im Januar 2017 ging Business Insider für Nigeria, Kenia und Ghana an den Start. Die erste internationale Ausgabe startete im Jahr 2013 in Australien.

Mit Südafrika erschließt sich Business Insider einen der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Afrika. Das Land verfügt über eine wachsende, gut ausgebildete, digitalaffine Mittelklasse, die starkes Interesse an verlässlichen, unterhaltsamen und verständlich aufbereiteten Wirtschaftsthemen hat.

Henry Blodget, CEO von Business Insider Inc.: „Mit dem Start von Business Insider in Südafrika treiben wir die weltweite Etablierung der Marke weiter voran. Mit Media24 haben wir einen Partner gewonnen, der über die nötigen Kenntnisse und das entsprechende Netzwerk verfügt, um unsere ambitionierten Ziele in Südafrika umzusetzen. Gemeinsam wollen wir die spezielle Art von Business Insider, Geschichten zu erzählen, auch in Südafrika populär machen.“

Business Insider erreicht mit derzeit insgesamt 15 Ausgaben in 20 Ländern mehr als 120 Millionen Unique Visitors pro Monat über alle Plattformen hinweg. Das Portal ist die größte Website für Wirtschaftsnachrichten in den USA und eine der am schnellsten wachsenden Nachrichtenmarken weltweit. Das Unternehmen ist Vorreiter bei digitaler Wirtschaftsberichterstattung: in Echtzeit, über soziale Medien und mobil. Nach einer Minderheitsbeteiligung im Januar 2015 gehört Business Insider seit Oktober 2015 mehrheitlich zur Axel Springer SE.
Tags: Games, Business Insider
Quelle: Pressemitteilung
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash