Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Neue Netflix Serien und Filme im September! (KW 37)

Newsslash präsentiert auch in dieser Woche den neuesten Netflix Wochenrückblick. Diesmal dreht sich alles rund um die neuen Netflix Konkurrenten Apple und Disney, Pretty Little Liars, Marvel The Punisher, eine hervorragenden Romanverfilmung und das deutschen Netflixoriginal Debüt DARK! Weitere Infos wie gewohnt im Schnellüberblick.
Von Daniel Schimek am 16.09.2017
Bild-Quelle: Netflix
Während die neuen, jungen und alten Binge-Watcher, Netflixianer und Hastinglings nun einen neuen Knopf haben um ihr Serienintro zu skippen, verkündet CFO David Wells ein wenig wehmütig, dass nun der Gürtel ein wenig enger geschnallt werden müsse. Das hängt vor allem mit Disney’s Streaming-Emanzipation zusammen, kann aber auch Folge der schieren Überproduktion internationaler Originale sein. Ganz gleich was noch kommt, jetzt seid Ihr erst einmal an der Reihe und ich begrüße euch zum neuen Netflix Wochenrückblick!

Netflix Highlights - Beliebte Serien & Filme, wichtige News und Gerüchte

Dark: Eine Serie die man nicht aus Deutschland erwartet
Er selbst hätte es wohl kaum für möglich gehalten, doch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein gehörte zu Louis Hoffmanns (You Are Wanted) Werdegang und somit avancierte sich der 20-Jährige von ehemaligen WDR "Ausflieger” Spielminuten zur 42. Toronto International Film Festival (TIFF) Premiere, auf der zuletzt das erste deutsche Netflix Original DARK präsentiert wurde.

Zwei von 10 jeweils einstündigen Episoden hatte man unter Argusaugen der Showrunner Baran bo Odar und Jantje Friese sowie dem Produzententeam von Wiedemann & Berg Television, Quirin Berg und Justyna Muesch und vor allen anderen Netflix Vice President International Originals, Erik Barmack, gezeigt und dem Publikum überlassen, ob die Serie neue Maßstäbe für serielles Erzählen generieren würde oder in eine Sparte mit (#nooffense) Sandy Wexler einzuordnen sei.

Nur soviel: DARK gefiel! Und das nicht zu knapp. Einhellig wurde nicht nur der außergewöhnlich starke Cast belobt, sondern auch die visuelle Wucht, gepaart mit einer authentischen Erzählung, gefeiert und bejubelt.

Neben Justyna Muesch, die Dark als Serie bezeichnet: “die man nicht aus Deutschland erwartet”, äußerte sich auch Netflixoriginals-Chef Barmack dazu. Er meinte: „Baran bo Odar und Jantje Friese haben die einzigartige Gabe, außergewöhnlichen Geschichten ihre eigene Handschrift zu verleihen: überraschend, emotional, unkonventionell. Für Netflix sind wir ständig auf der Suche nach Storys, die noch nie erzählt wurden. Deswegen sind wir sehr stolz darauf, Dark hier in Toronto zeigen zu dürfen und zu sehen, dass das Publikum die Serie liebt”.

Wer mehr Plot, mehr Stimmen und mehr Geschichten rund um das erste deutsche-internationale Serien-Debüt Netflixs lesen möchte kann noch einmal alles unter DARK begeistert Publikum nachlesen.

Die komplette Serie wird aller Voraussicht nach zwischen Anfang Oktober / November 2017 auch für Otto-Normal-Netflixianer weltweit zur Verfügung stehen. Bis es soweit ist, lässt uns Netflix aber noch im Dunkeln und Ihr könnt euch lediglich mit dem Trailer zur ersten Staffel Dark die Zeit vertreiben.



Lediglich sechs Episoden wurden bisher durch CBC Television finanziert und auf Buchvorlage des Margaret Atwood Romans “Alias Grace” produziert. Die Serie, welche sich mit dem nach wahren Begebenheiten zugetragenen Doppelmord (1843) an Thomas Kinnear und seiner Haushälterin Nancy Montgomery befasst, wurde u.a. mit Zachary Levi (Chuck), Anna Paquin (True Blood) und der weithin unterschätzten Sarah Gadon (Die Tore der Welt) besetzt – Profis, soweit das Auge reicht!

Mörder, Opfer, Amnesie?
Im Mittelpunkt der Handlung steht Grace Marks, die wegen Beihilfe zum Mord lebenslang verurteilt ihr Dasein in einer Zelle fristen soll trotz Unschuldsbeteuerung. Erst Jahre später wird ein junger Arzt auf den Fall Marks aufmerksam und forscht nach, was sich damals wirklich zugetragen hat. Während Grace im Gefängnis ihrer früheren Tätigkeit der Haushaltshilfe nachgeht stellen sich Zweifel an der offiziellen Version der Geschichte ein und das Bild der von Amnesie Befallenen gerät ins wanken!

Während die Buchvorlage 1996 bereits den kanadischen Giller Prize erhielt und sogar für den Booker Price gelistet wurde, muss ich die Serie erst noch beweisen. Hierzu erhält sie erstmals Gelegenheit auf dem 2017 Toronto International Film Festival im Primetime lineup.

Deutsche Fans müssen sich noch bis zum 3. November gedulden, erst dann geht es auch bei uns auf Netflix zu Sache. Bis dahin wurde aber bereits ein großes Stück vom Trailer Kuchen abgeschnitten, welches ihr nun bestaunen dürft.



Netflix Inside - Neuigkeiten, Updates und Stories

Beef incoming!
Anderer Anbieter, andere Inhalte. Während sich Netflix bisher mit Serien wie Daredevil, Jessica Jones und Co. fleißig um die roten Zahlen kümmern konnte, könnte dem Streaminganbieter unter der Leitung Reed Hastings bald weniger Geld zur Verfügung stehen.

Grund dafür ist der hauseigene Streamingdienst Disney’s der – ein Datum ist derzeit noch nicht bekannt – innerhalb der nächsten zwei Jahre ein neuer Global Player im Streaming-Business sein möchte. Schlecht stehen die Karten hierfür nicht, da sämtliche Marvel, wie auch Star Wars Content Serien und Serienkonzepte ab Start nur noch exklusiv dort zu sehen sein werden. Auch möchte der “Neue” im Geschäft direkt mit mehreren Serien und zwei Filmen den Wettbewerb ankurbeln.

Matt Damon Serie
Was das ganze kosten wird wurde noch nicht verkündet, doch lässt sich Netflix davon nicht einschüchtern und produziert – wie passend – zusammen mit Matt Damon eine Survival-Comedyserie namens The Green Beret´s Guide to Surviving Apocalypse. Vielleicht eine Art Persiflage darüber, sich über die gestrengen Survival Guides dieser Welt zu amüsieren, vielleicht aber auch eine Chance, den beiden Ex-Militärs Shawn Vance und Dani Fanin in acht Folgen die Gelegenheit zu geben, uns Warmduschern zu zeigen, wie man sich im Ernstfall aushelfen kann.

1 Milliarde Dollar
Ernst wird es auch für Apple. Der Musikdienst und Elektronik-Gigant plant sein derzeitiges Streaming-Contingent ebenfalls auszubauen. Jennifer Aniston soll das sein, was für Netflix Adam Sandler darstellt. Eine verlässliche Produktion und gute Quoten. Während Netflix besagte Schauspielerin jedoch ebenfalls exklusiv unter Vertrag stellen möchte, ist Apple mit größerem Budget (1 Milliarde Dollar) ausgestattet. Das könnte auch für die neue Aniston-Witherspoon Fernsehserie in New York spielend von Bedeutung sein. Wie es weitergeht im Beef zwischen den großen Streamern erfahrt ihr natürlich hier bei Newsslash!

Netflix Quick Notes: Was die Woche über sonst noch so passierte:

Pretty Little Liars: Pretty Little Liars aufgepasst! Die sechste Staffel ist da! Mit ganzen 20 Folgen sind sie Mädels zurück, wobei auch die Storyline der Staffel 5 chronologisch fortgeführt wird. Während in den USA bereits das Serienende mit Staffel 7 über die Bühne ging, hat hierzulande lediglich Pay-TV Sender TNT-Serie Staffel 7 auf deutsch. Als Grand-Finale könnte es zudem, so heißt es, einen abschließenden Film zur Serie geben.
Pretty Little Liars Staffel 6 jetzt auf Netflix!



Marvels The Punisher: Nur noch wenige Wochen bis The Punisher, ein weiteres Marvel Netflix Original, exklusiv und weltweit streambar gemacht wird. Um den Fans einzuheizen wurde jetzt schon einmal zum passenden Teaser ein Plakat geschenkt. Manchmal sind es doch eben die kleinen Dinge, die glücklich machen...
Marvels The Punisher: Neues Hauptplakat veröffentlicht

Das wars mal wieder für diese Woche, Euch allen eine gute Woche!

Tipp: Wie gehabt findet ihr auch weiterhin eine Liste aller Netflix-Neuerscheinungen direkt auf Newsslash: Netflix Neuerscheinungen im Überblick.
Tags: Serie, Netflix
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash