Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Mutmaßlicher Betreiber von Kinox.to festgenommen

Nach drei Jahren auf der Flucht hat sich einer der beiden Betreiber des illegalen Streaming-Portals Kinox.to den Behörden in Kosovo gestellt. Die Festnahme sei bereits Anfang Juni erfolgt.
Von Cindy Doetschel am 14.09.2017
Bild-Quelle: Kinox.to
Einer der beiden mutmaßlichen Betreiber des illegalen Streaming-Portals Kinox.to hat sich in Pristina, der Hauptstadt von Kosovo, freiwillig den Behörden gestellt. Die Festnahme des 24-Jährigen sei bereits im Juni erfolgt. Sein drei Jahre älterer Bruder, der zweite mutmaßliche Betreiber des Portals, befindet sich noch auf der Flucht.

Die Familie der beiden Brüder stammt ursprünglich aus Jugoslawien – beide haben allerdings die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Vorbereitungen für die Auslieferung des 24-Jährigen nach Deutschland laufen bereits. Die mutmaßlichen Betreiber von Kinox.to befinden sich bereits seit einer Razzia im Oktober 2014 auf der Flucht. Damals wurden sechs Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht – die Verdächtigen wurden jedoch nicht angetroffen. Die Folge war ein internationaler Haftbefehl.

Dem 24-Jährigem und seinem Bruder wird das Betreiben von Kinox.to sowie den Filehostern Freakshare und Bitshare zur Last gelegt. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden außerdem Urheberrechtsverletzung, Steuerhinterziehung, Brandstiftung, räuberische Erpressung und Nötigung vor. Kinox.to war der inoffizielle Nachfolger des Portals Kino.to, das bereits vor sechs Jahren geschlossen wurde.
Tags: Tech, Kinox.to
Quelle: heise
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash