Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Disney plant eigenen Streamingservice und kündigt Kooperation mit Netflix

Disney hat seine Zusammenarbeit mit Netflix beendet und wird ab 2019 keine neuen Veröffentlichungen mehr an den Streamingdienst weitergeben. Angebote sollen stattdessen im Rahmen einer eigenen Marke angeboten werden.
Von Cindy Doetschel am 11.08.2017
Bild-Quelle: Netflix
Der Medienkonzern Disney hat das Ende seiner Zusammenarbeit mit Netflix angekündigt. Nach US-Börsenschluss hatte Disney bekanntgegeben, ab 2019 keine neuen Veröffentlichungen mehr an Netflix weiterzugeben. Disney möchte dafür zusätzliche Anteile des Streamingdienstes BAMTech übernehmen und seine Eigenproduktionen außerdem unter einer eigenen Marke als Abomodell anbieten.

Das Programm von ESPN, Disneys Sportsender, soll bereits im nächsten Jahr im Internet zur Verfügung stehen. Im Jahr 2019 soll dann der Streamingservice für sämtliche Disney-Filme und Serien folgen. In den USA sollen die Produktionen dann vorerst auch nur auf genau diesem Streamingdienst abrufbar sein.

Disneys Entscheidung könnte in Hinsicht auf den Wandel der amerikanischen Fernsehlandschaft ein entscheidender Faktor sein. Bislang war es üblich, dass Sender wie ESPN über Satelliten- und Kabelverträgliche zugänglich gemacht wurde. Da allerdings zunehmend mehr Inhalte über beispielsweise Amazon oder Netflix zugänglich sind, ist die Zahl teurer TV-Abos rückläufig. Disney wird durch die angekündigten Maßnahmen direkt auf die Verbraucher zugehen.
Tags: Tech, Disney, Netflix
Quelle: Techcrunch
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash