Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Verlieren langsame Websites bald Reichweite bei Facebook?

Der News Feed Algorithmus von Facebook soll in den bevorstehenden Monaten ein Update bekommen. Websites, die langsam laden, sollen im Zuge dessen klar benachteiligt werden und an organischer Reichweite verlieren.
Von Cindy Doetschel am 07.08.2017
Bild-Quelle: Facebook
Laut einem Beitrag von Facebook aus der Reihe News Feed FYI steht in den bevorstehenden Monaten ein Update für den News Feed Algorithmus bevor. In dem Beitrag heißt es, dass langsame Websites sowie Shops deutlich an organischer Reichweite verlieren sollen – sie werden, was das Update betrifft, klar benachteiligt werden.

Ob eine Website oder ein Shop langsam ist, wird anhand der Ladezeit der Seite in der Mobile App gemessen. Hierbei wird auch die aktuelle Netzwerkverbindung des Nutzers berücksichtigt. Gibt es Signale, die potenziell schnelles Laden der Seite andeuten, bekommt diese eine höhere Gewichtung und wird infolgedessen an einer besseren Position im News Feed angezeigt. Facebook zufolge sollen die Anpassungen in den nächsten Monaten nach und nach erfolgen – die meisten Seiten werden folglich keine erheblichen Einbrüche, was die organische Reichweite betrifft, verzeichnen.

Um Nutzern relevante Stories im News Feed anzuzeigen, waren schon in der Vergangenheit einige Maßnahmen ergriffen worden. So ist es beispielsweise von der Netzwerkgeschwindigkeit abhängig, ob mehr Videos oder Statusupdates im News Feed angezeigt werden. Auch unterstützt das soziale Netzwerk Nutzer mit einer langsamen Verbindung, in dem Mobile Inhalte schon vorgeladen werden – die Ladezeit der entsprechenden Website kann so auf bis zu 25 Prozent verkürzt werden.
Tags: Tech, Facebook
Quelle: Business Insider
Unser Kommentar-Anbieter Disqus hat begonnen zahlreiche Werbeanzeigen über das Plugin in unsere Webseite zu integrieren, wodurch wir Disqus deaktivieren mussten. Sobald wir eine Alternative gefunden haben, steht die Kommentarfunktion wieder zur Verfügung. Gerne nutzt in der Zwischenzeit unsere Facebook-Page: Facebook.com/Newsslash